Meine Romanprojekte

Ich werde hier nach und nach meine verschiedenen Schreibprojekte vorstellen und auch die jeweiligen Figurenvorstellungen dazu verlinken. 



Frostpfade

Inhalt
Eine Auslosung stellt das bisherige Leben des Nomadenmädchens Linn völlig auf den Kopf. Beim großen Stammestreffen wird sie ausgewählt, die nächsten beiden Jahre als Mündel in einem anderen Stamm zu verbringen. So soll der Frieden zwischen den Stämmen gewährt werden.
Doch das Schicksal zwingt Linn zu einer abenteuerlichen Flucht weit in den Norden. Ihre Reise führt sie nicht nur zu geheimnisumwitterten Orten, sondern lehrt sie auch einiges über die Nomadenstämme, das sie die Vergangenheit in einem anderen Licht sehen lässt. Und ihr wird klar, dass nichts mehr so sein wird, wie es war, falls sie jemals zu ihrer Familie zurückkehren kann.

Hintergründe
"Frostpfade" war mein NaNo-Projekt von 2007. Damals hatte ich zum ersten Mal versucht, 50.000 Wörter in einem Monat zu schreiben und mir gedacht, dass ich dafür einen überschaubaren, eher geradlinigen Plot bräuchte.
Für Kinder (ich schätze die Zielgruppe ab etwa 11 Jahren ein) zu schreiben, war neu für mich, aber ich hatte sehr viel Freude an dem Roman. Im frostigen Norden bei den Rentiernomaden habe ich mich sehr wohlgefühlt und ich hätte große Lust, dort noch einmal ein Projekt anzusiedeln.
2011 habe ich mit diesem Roman bei dem Goldenen Pick teilgenommen, es aber leider nicht bis ins Finale geschafft. Immerhin war ich aber dadurch gezwungen, den Roman wirklich intensiv zu überarbeiten und ich betrachte ihn zumindest für den Moment als fertig.

Länge: 54.900 Wörter (ca. 200 Buchseiten)
Status: abgeschlossen
Genre: Fantasy-Abenteuerroman mit wenig "klassischen" Fantasyelementen (keine Magie oder Elfen oder ähnliches)


Bühnenzauber

Inhalt
Als das königliche Theater die umjubelte Schauspielerin Andalind für sich gewinnen kann, scheinen dort bessere Zeiten als je zuvor anzufangen. Gabran, der junge Dichter des Theaters, stürzt sich nicht nur mit Feuereifer auf ein neues Stück, sondern verliebt sich auch in die Schauspielerin. Einzig seine Schwester Herun bleibt skeptisch, und als sich im Theater allerlei seltsame Vorfälle häufen, fühlt sie sich in ihrem Verdacht, dass mit Andalind etwas nicht stimmt, bestätigt.
Doch was hat es mit den Vorfällen auf sich? Und stehen sie tatsächlich im Zusammenhang mit der Schauspielerin?

Hintergründe
Der NaNo 2009 bildete den Startschuss für dieses Projekt. Ich hatte zunächst nicht viel mehr als eine Handvoll Figuren und eine vage Vorstellung von der Handlung. Das Schreiben glich einem Tasten durch dichten Nebel, aber dank der Figuren, die mir schnell ans Herz gewachsen sind, hatte ich dennoch meinen Spaß an diesem Roman.
Er ist in derselben Welt angesiedelt wie die "Frostpfade", allerdings in einer anderen Region und es gibt auch deutlich mehr magische Elemente. Davon abgesehen ist das von meinen Romanen bisher sicher derjenige mit dem meisten Beziehungskram/der meisten Romantik.

Länge: 92.840 Wörter (ca. 300 Buchseiten)
Status: in Überarbeitung
Genre: Fantasy-Mystery mit einer gehörigen Portion Romantik

Figurenvorstellungen
Mit dem Kopf durch die Wand: Herun
Die Rose von Ahron: Andalind aus Gonnim
Auf der Suche nach der Muse: Gabran
Auf der Sonnenseite des Lebens: Maldwin


Die Göttersteine

Inhalt
Wer die sagenumwobenen Göttersteine findet, wird über die Götter herrschen, heißt es, doch sie scheinen seit langem verschollen zu sein. Als das Mädchen Riava seltsame Träume von den Steinen hat und sich auch sonst die Zeichen mehren, dass sie wieder aufgetaucht sind, wittern einige die Chance, um sie zu ihren eigenen Zwecken zu missbrauchen. Aber manche fragen sich, ob es nicht besser wäre, sie ein für alle Mal zu zerstören. Denn haben sie nicht in der Vergangenheit stets nur zu Katastrophen geführt? Es beginnt ein Wettlauf um die Zeit und ein Intrigenspiel, in das sich schließlich die Götter selbst einzumischen scheinen.

Hintergründe
Ich weiß gar nicht mehr, wann ich mit diesem Projekt begonnen habe, aber es ist auf jeden Fall lange her. Seither hat sich vieles geändert und ich habe den Roman wieder und wieder neu begonnen und umgeschrieben. Was zunächst als sehr klassischer Questenplot begann, hat sich allmählich zu etwas anderem und deutlich größerem verändert. Ich weiß, dass die Zusammenfassung nach sehr klassischer High Fantasy klingt, aber aufgrund der vielen Handlungsstränge ist es ohnehin schwierig, die Handlung in wenigen Sätzen zu umreißen.
Tatsächlich ist dieser Roman deutlich mehr "typische" Fantasy als alles, was ich sonst bis jetzt geschrieben habe, aber es gibt doch eine ganze Reihe von vielleicht nicht ganz so klassischen Plottwists - ganz davon abgesehen, dass der Roman wie das meiste von mir eher "character-driven" als "plot-driven" ist.
Ich habe dieses Projekt immer wieder für lange Zeit liegen gelassen, da es mich oft überfordert hat und ich manchmal das Gefühl hatte, dass es mir inzwischen zu viel Magie und zu viel Altbekanntes enthählt. Und trotzdem kehre ich immer wieder zu dem Roman zurück, denn er ist und bleibt mein Herzensprojekt mit Figuren, die mich schon sehr lange begleiten.
Ob ich es allerdings in absehbarer Zeit schaffe, die verwickelten Handlungsstränge in Einklang zu bringen und ein Ende unter den Roman zu setzen, ist fraglich.

Länge: 253.491 Wörter (ca. 750 Buchseiten)
Status: in Arbeit
Genre: High Fantasy

Figurenvorstellungen
Hinter der Maske: Dalar
Pflicht und Verantwortung: Königin Bergund Hano
Aufgeben ist keine Lösung: Riava 
Vom Streben nach Glück: Farn

Kommentare:

  1. Ach, schön, dass du das in Angriff genommen hast! Das liest sich alles wirklich toll, finde ich. Ich gebe ja die Hoffnung nicht auf, dass ich in absehbarer Zeit Bühnenzauber endlich lesen darf ... *duck*
    Und die Kurzbeschreibung der Göttersteine klingt sehr interessant und überhaupt nicht klischeebelastet, wie du das immer behauptest. Statt dessen wie etwas, was ich im Buchladen auf jeden Fall in die Hand nehmen und nach einem Blick in deinen Schreibstil dann auch garantiert mitnehmen würde. :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich weiß nicht, diese Kombination von mächtigen Artefakten, visionären Träumen, Göttern und solcherlei Kram wirkt für mich noch immer sehr klischeebelastet. Das sind ja alles Elemente, die man in jedem 2. Fantasybuch findet. Aber ich hoffe natürlich, dass das weniger schlimm ist als ich es befürchte. ;-)

      Löschen
  2. Ich finde diese Seite hier klasse - endlich krieg ich mal einen Überblick, woran du schreibst und worum es eigentlich geht. Du hast bisher ja immer mal hier und da von deinen Romanen erzählt, aber mir hat immer so ein bisschen das Verständnis gefehlt, WAS du da tatsächlich schreibst und worum es sich inhaltlich dreht. Endlich lüftet sich dieser Nebel! :D Gefällt mir sehr.
    Und auf "Bühnenzauber" bin ich jetzt mal so richtig neugierig geworden!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hatte halt auch diese Überblicksseite schon so lange geplant, dass ich auch sonst nie Romanvorstellungen geschrieben habe, weil ich immer gedacht habe: Ja, das findet man dann eh auf meiner Romanseite. *gg*

      Löschen
  3. Liebe Neyasha
    Ich bin mittlerweile sehr heikel, was Fantasy-Bücher abgeht - auch bei High Fantasy bin ich sehr vorsichtig geworden. Aber deines würde ich sofort lesen! Ich kann dir zwar nicht genau sagen, wieso, aber ich würde das Buch sofort kaufen, wenn ich die Beschreibung gelesen habe. Es gibt manchmal so Bücher, die haben etwas, das mich verleitet, es ohne drein zu schnuppern, mitzunehmen.
    Auch Frostpfade interessiert mich sehr. Ich glaub, da war mal ein Ausschnitt bei den Weltenbastler zu lesen, das fand ich damals so schön. Und in Bühnenzauber hab ich mich schon verliebt, als du die Charas vorgestellt hast.

    Also, bitte mach weiter, ich würde mich sehr freuen, ein Buch von dir in den Händen zu halten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich, dass die Beschreibungen dir gefallen!
      Ja, aus den Frostpfaden hatte ich mal einen Auszug im Weltenbastler-Adventskalender. :-)

      Löschen
  4. Hallo Neyasha!

    Ich bin eher durch Zufall hier gelandet und habe dann mit großer Freude festgestellt, dass es außer mir offensichtlich noch andere Buchblogger gibt, die gerne eigene Romane schreiben. :)
    Deine Zusammenfassungen klingen alle interessant. Die Rentiernomaden würde ich gerne mal kennenlernen, das klingt nach einem tollen Setting! Meine Romane waren bisher auch alle NaNoWriMo-Projekte und beim Goldenen Pick habe ich auch einmal mitgemacht, kam aber auch nicht ins Finale. Unter 100 Einsendungen ist die Chance wohl einfach sehr klein.

    Ich lasse dir einfach mal liebe Grüße da und wünsche viel Spaß beim Weiterschreiben! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Moena!

      Danke! :-)

      Hm, wenn ich drüber nachdenke, dann sind tatsächlich auch fast alle meine Projekte der letzten Jahre NaNo-Projekte (bis auf die Göttersteine).
      Das Setting bei den Rentiernomaden war wirklich eins meiner liebsten Schreibsettings. Irgendwann muss ich dort nochmal einen Roman ansiedeln.

      Löschen
  5. Liebe Neyasha,
    ich war viel zu lange nicht mehr hier!!
    Wie geht es dir mit dem Schreiben, kommst du gut voran?
    Ich wünsche dir viel Erfolg auf deinem weiteren Weg!
    Liebe Grüsse,
    Mirjam

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Mirjam,
      Schreibmäßig herrscht bei mir gerade ziemliche Ebbe - es will gerade einfach nicht recht laufen. Allerdings hatte ich solche Phasen auch früher schon oft.
      Ich freue mich aber, dass es mit deinen Projekten so gut läuft!
      LG Neyasha

      Löschen
    2. Danke dir.
      Und weisst du, ich glaube, solche Phasen hat ein jeder. Ich zumindest ebenfalls. Gerade sitze ich an einem Manuskript, das ich vor rei Jahren begonnen habe und nun endlich, ENDLICH, beenden möchte.
      Und genauso wird es bei dir weider kommen. Vermutlich wirst du dann kaum ein Auge zu bekommen, weil dich das Schreibfieber voll im Griff hat ;)) Ich wünsche es dir von Herzen!

      Löschen
    3. Drei Jahre? Öhm ... ich habe derzeit nur ein einziges Projekt, das jünger als drei Jahre ist, da ich in den vergangenen drei Jahren auch nur einen einzigen neuen Roman begonnen habe. Alle anderen sind älter und trotzdem fast alle unbeendet. :-(
      Aber vielen Dank! Ich glaube nicht, dass mich das richtige Schreibfieber nochmal packt - das ist mir schon seit mehr als 5 Jahren nicht mehr passiert. Ich hoffe nur, dass ich mich soweit wieder aufraffen kann, dass ich zumindest wieder an meinen Projekten weiterarbeite ...

      Löschen
  6. Sag mal, kann man deine Romane irgendwo lesen? Frostpfade klingt nämlich spannend :) Ich werd dieses Jahr am NaNo teilnehmen hab ich mir fest vorgenommen. Du auch?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe die Frostpfade voriges Jahr als "Adventskalender" veröffentlicht, wobei sich das Interesse sehr in Grenzen gehalten hat. Kapitelweise lässt sich der Roman aber daher immer noch hier lesen: http://frostpfade.blogspot.co.at/

      Ich wollte dieses Jahr ursprünglich am NaNo teilnehmen, da ich aber nun wieder Regieassistenz im Theaterverein mache und wir gerade im November die Aufführungen haben, wird das wohl eher doch nichts. Das wären mir zu viele Tage, an denen ich dann gar nicht zum Schreiben komme (wenn am Abend nach der Arbeit Proben sind).

      Löschen
  7. wie toll, ich hab direkt mal das erste Türchen aufgemacht :))
    Ich wünsch euch einen tollen Theaterherbst, das klingt auch super spannend! Sag mal weisst du, dass es auf deinem Blog mobil irgendwie nicht möglich ist, das Menü zu sehen (und damit, auf diese Seite zu gelangen)?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den Hinweis. Ich muss gestehen, dass ich bisher die mobile Ansicht noch nicht genauer unter die Lupe genommen habe, da ich selbst die mobilen Versionen von Webseiten hasse wie die Pest und mir selbst auf meinem 4.5-Zoll-Smartphone immer die normalen Webseiten anzeigen lasse.
      Ich finde aber leider auch gar keine Möglichkeit, die mobile Version gezielt zu ändern. :-(

      Löschen

Anregungen, Lob, Tadel? Immer her damit, ich freu mich über alle Kommentare!
Nur nicht über Spam, mit dem ich seit dem Abschalten der Sicherheitsabfrage schon wieder überflutet werde - daher versuche ich es jetzt einmal mit Moderation.